Ärzte exzellent beraten

Beratungskompetenz für Heilberufler

Die Ära Montgomery ging mit stehenden Ovationen der Delegierten für den scheidenden BÄK-Präsidenten zu Ende. Professor Frank-Ulrich Montgomery, der 2011 ins Amt kam, bedankte sich „für acht tolle Jahre, in denen ich die Sitzungen leiten durfte."

  • Nun steht mit Dr. Klaus Reinhardt seit 70 Jahren wieder ein Hausarzt an der Spitze der Bundesärztekammer (BÄK).
  • Der Vizepräsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe setzte sich am Donnerstag, den 30.05.2019, beim 122. Deutschen Ärztetag in Münster im dritten Wahlgang gegen die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, Dr. Martina Wenker, durch.
  • Der 59-jährige Allgemeinmediziner hat bereits vielfältige Erfahrungen in der ärztlichen Standes- und Berufspolitik, nicht zuletzt in seiner Funktion als Vorsitzender des Hartmannbundes.

  • Einsetzen will sich der neue BÄK-Präsident u. a. für neue Vergütungskonzepte: So müsse bspw. überprüft werden, ob das DRG-System im Krankenhaus und die quartalsweise Vergütung der niedergelassenen Ärzte wirklich angemessen seien, oder ob es nicht andere Möglichkeiten gibt, die ärztliche Tätigkeit zu bezahlen, erläuterte Reinhardt.

  • Bei den Wahlen waren auch Reinhardts Wunschkandidatinnen, Dr. Heidrun Gitter und Dr. Ellen Lundershausen, für die Posten der Vizepräsidentinnen erfolgreich.